Sabina Dopczynska

Geboren im Saarland, ist bereits mein anfänglicher Lebensweg, neben dem Interesse an Literatur und meiner Naturverbundenheit durch meine Bewegungsfreude geprägt und erklärt meinen Zugang zum Sport und dem beständigem Sport-treiben. Angefangen mit Schwimmen und den ersten Wettkämpfen, landete ich bei der Leichtathletik, der dynamischen Sprintdisziplin, die ich im leistungsorientierten Bereich unter Aufsicht des Bundestrainers betrieb.

Umfangreiches, kontinuierliches, professionelles und langfristiges Training sind mir deshalb keine Unbekannten. Ebenso die Bereiche Mentales und Coaching habe ich selbst erlebt und lassen mich dahingehend eine beständige Weiterentwicklung des Sporttreibenden erkennen.

Nach intensiven und bereichernden Jahren entdeckte ich das Turnen und das Badmintonspielen für mich bis ich mit 16 Jahren beim Klettersport hängen blieb. Es ist die Sportart, die mich sowohl in körperlicher als auch in mentaler Hinsicht so sehr gefangen und begeistert hat. Diese Sichtweise begründet meine Faszination für den Klettersport, die neben Leistungsverbesserung eine Entwicklung an Stärken und Schwächen erlaubt, letztlich eine Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, die ich bis heute intensiv und begeistert verfolge.